Beste Nespresso Maschine Test Erfahrungen

Nespresso MaschineNespresso nennt sich das System von Nestlé, welches Kapselkaffee unterstützt, der in bestimmten dafür vorgesehenen Maschinen zubereiten kann. Die Kapseln werden in einer Aluminiumhülle geformt und in die Maschine gegeben, welche daraus dann schließlich einen entsprechenden Kaffee oder ein anderes Kaffeegetränk zubereiten. Der dafür notwendige Kaffee wird portionsweise in den Kapseln aufbewahrt. Nestlé behält sich bei seinen Kapselmaschinen vor, dass sie von hoher Qualität sind und hat unterschiedliche Unternehmen dazu verpflichtet, entsprechende Maschinen zu produzieren. Wir haben einmal in einem Nespresso Maschine Test zusammengefasst, was das System ausmacht, welche Maschinen auf dem Markt dafür erhältlich sind und ob sich der Kauf überhaupt lohnt.

Das Konzept von Nespresso

Der Anbieter nutzt bei der Zubereitung seiner Kaffees ein Kapselsystem, bei dem die Nespresso Kapseln aus Aluminium bestehen. Das Konzept folgt dem Grundsatz, dass der Kaffee innerhalb der Kapsel gebrüht wird. Um die Kapsel ordnungsgemäß zu verwenden, wird sie in den dafür vorgesehenen Kapselkäfig gelegt und gegen eine Pyramidenplatte gedrückt. Dabei wird die obere Schicht der Kapsel durchstochen, durch deren Löcher schließlich das Wasser in die Kapsel gelangt. Der Druck erzeugt gleichzeitig dass die Unterseite einreißt und durch eine Membrane das fertige Getränk ausläuft und so in die Tasse gelangt. Hinterher werden die Kapseln einfach im Hausmüll entsorgt. In anderen Ländern wie der Schweiz und Österreich hat man hingegen ein eigenes Recyclingsystem für die verbrauchten Kapseln eingeführt.

Die unterschiedlichen Sorten und Maschinen

Das Sortiment umfasst mehr als 20 unterschiedliche Kaffeesorten, die man überwiegend online bestellen kann. Einige davon sind zeitlich limitiert und werden daher nur über einen bestimmten Zeitraum hinweg angeboten. Unterteilt werden die unterschiedlichen Sorten in Ristretto, Espresso, Lungo und Milch. Letztere dienen hauptsächlich zur Verfeinerung der vorangegangenen Varianten. Für die Herstellung der Maschinen sind hauptsächlich die Hersteller Krups und DeLonghi verantwortlich. Sie stellen sowohl kleinere Maschinen wie die DeLonghi EN 166 her als auch größere Geräte, bleiben aber immer relativ kompakt in ihrer Erscheinung. Nachfolgend haben wir drei unterschiedliche Maschinen in einen Test gestellt.

Der Nespresso Maschine Test

Unser Test nimmt drei unterschiedliche Maschinen für dieses System unter die Lupe. Alle sind unterschiedlich groß und von verschiedenen Herstellern produziert worden. Es treten gegeneinander an:

Die DeLonghi EN 166.B Nespresso Citiz ist dabei wohl die Kleinste. Sie überzeugt mit insgesamt 19 bar Hochleistungspumpe und einer höhenverstellbaren Abstellplatte, auf denen sowohl kleinere als auch größere Tassen ihren Platz finden. Das Design überzeugt, vor allem weil sie in unterschiedlichen Farben erhältlich ist. Im Test ließ sie sich fast überall aufstellen, sie geht fast unter, so klein ist sie. Ihre technische Leistung überzeugt jedoch. Wer sie eine Weile nicht braucht, kann die Energiesparfunktion nutzen. Innerhalb von 25 Sekunden ist die Betriebstemperatur erreicht und man kann eine Tasse nach der anderen zubereiten. Dabei machte das Gerät keinerlei Probleme und ihre Lautstärke ist durchaus vertretbar. Bei Dauerverwendung kommt die kleine Auffangschale vielleicht ein wenig schlecht, doch sofern man drauf achtet, ist dieses Gerät wunderbar in heimischen Gefilden zu nutzen.

Die Krups Nespresso XN1001 Inissia ist ein bisschen größer, aber noch immer ein kleines Ding in der Küche. Auch sie wartet mit 19 bar Pumpendruck auf und arbeitet mit einem Thermoblock-Heizsystem, welches etwa 25 Sekunden braucht, bis es auf Betriebstemperatur ist. Einen Vorteil hat das Gerät allerdings im Test bewiesen: Es schaltet sich automatisch ab, sobald die Tasse voll ist. Für eine individuelle Tassenfüllmenge gibt es eine Programmierung.

Bei der DeLonghi EN 520.S erhält man zusätzlich ein Milchschaumsystem, auch sie arbeitet mit 19 bar Pumpendruck, der den Kaffee zu einem echten Erlebnis werden lässt. Die dritte im Bunde ist etwas größer angelegt, aber mit ihr ist eben auch die Zubereitung von leckerem Milchschaum möglich.

Die Reinigung im Nespresso Maschine Test

Im Nespresso Maschine Test haben wir selbstverständlich auch die Reinigung und Wartung aller drei Maschinen überprüft. Und keine von ihnen erwies sich als besonders kompliziert darin. Die Maschinen waren per einfachem Knopfdruck zu reinigen, selbst der unwissendste Laie kommt hiermit sehr gut zurecht. Einige der Teile lassen sich bei allen Maschinen abnehmen, um eine leichte Reinigung zu gewährleisten und die Maschine regelmäßig zu warten. Ein weiterer Vorteil ist der Preis bei allen dreien. Er ist relativ niedrig angesetzt. Die günstigste ist und bleibt jedoch das Gerät von Krups, woraufhin die Kleinste und die Große mit dem Milchschaumsystem folgen.

Fazit im Nespresso Maschine Test

Der Nespresso Maschine Test zeigte dass alle Maschinen im Hausgebrauch hervorragend geeignet sind und das Handling sich sehen lassen kann. Sowohl bei der Zubereitung als auch der Reinigung und Wartung machen die Maschinen keine Probleme.

Zusammenfassung
Datum
Produkt
Nespresso Maschine
Bewertung
51star1star1star1star1star